Goodyear und Enovos eröffnen neue 4,4 MWp Solarkraftwerke in Colmar-Berg

In Fortsetzung seines Engagements zur Reduzierung von CO2-Emissionen setzt The Goodyear Tire & Rubber Company seine Zusammenarbeit mit dem Energieversorger Enovos fort, um auf seinem Testgelände in Colmar-Berg ein großflächiges Solarkraftwerk zu errichten.

Die Anlage, deren Bau im Dezember 2023 abgeschlossen wurde, wurde heute auf dem Goodyear-Testgelände in Anwesenheit von Herrn Lex Delles, Lex Delles, Minister für Wirtschaft, KMB, Energie und Tourismus.

Das Solarkraftwerk erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 37.700 m² und verfügt über eine Kapazität von 4,4 MWp.  Es besteht aus 8.148 bifazialen Paneelen, die sowohl das direkte Sonnenlicht auf der beleuchteten Fläche als auch Streulicht auf der unteren Fläche einfangen.

Dieses außergewöhnliche Projekt wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den Teams von Goodyear, Enovos und Paul Wagner et Fils durchgeführt, um sowohl den technischen als auch den Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, so dass die Baustelle parallel zu den täglichen Reifentests auf der Rennstrecke reibungslos ablaufen konnte.

Das neue Solarkraftwerk ergänzt die beiden bereits vorhandenen Anlagen  am Goodyear-Standort Colmar-Berg installiert sind, darunter ein  Photovoltaik-Carport mit fast 1.500 Solarmodulen auf dem Parkplatz des Testgeländes und eine  Anlage auf dem Dach der Mold Plant. Zusammen werden sie mit einer jährlichen Stromproduktion von 6,2 GWh dazu beitragen, die Kohlenstoffemissionen in den nächsten 20 Jahren um mehr als 50.000 Tonnen zu reduzieren, und gleichzeitig jährlich 1.700 Haushalte mit sauberer Energie versorgen.

Seit der Einweihung des Photovoltaik-Carports auf dem Parkplatz desselben Testgeländes im Jahr 2021 hat Goodyear sein Engagement zur Reduzierung der CO2-Emissionen weiter verstärkt, im Einklang mit seiner globalen Strategie ”Better Future” und seinen klimapolitischen Ambitionen“, sagt  Romain Hansen, Vizepräsident der Produktentwicklung für Goodyear in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. “Wir sind auch stolz darauf, als einer der größten industriellen Akteure des Landes die luxemburgische Regierung bei ihrem Ziel zu unterstützen, auf 100% erneuerbare Energien umzusteigen“.

Anouk Hilger, Head of Renewable Energies, Enovos, fügte hinzu: „Diese Großanlage ergänzt unser Portfolio an großen Solarprojekten, die bereits in Luxemburg realisiert wurden. Sie ist ein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit, da wir größte Sorgfalt darauf verwendet haben, den Standort und seine spezifischen Arten zu schützen. Dieses Projekt setzt unser starkes Engagement für die Umwelt und die Energiewende in die Tat um. Es zeigt auch, dass die Zusammenarbeit zwischen Experten, Industrie und Regierungen von entscheidender Bedeutung ist, um den Energiewandel hin zu einer nachhaltigen Zukunft zu katalysieren und zu beschleunigen.“

Ich gratuliere Goodyear und Enovos zur Realisierung dieses groß angelegten Photovoltaikprojekts, das erneuerbaren Strom für 4.800 Einwohner erzeugen wird. Dank der Solarenergie ist Luxemburg auf dem besten Weg, seine Klimaziele zu erreichen, und als Wirtschaftsminister freue ich mich besonders darüber, dass die in Luxemburg ansässigen Unternehmen aktiv dazu beitragen“, sagte Lex Delles, Minister für Wirtschaft, KMB, Energie und Tourismus.